Unsichtbare Zahnspange München Kieferorthopäde

Unsichtbare Zahnspange München – Lingualtechnik: unauffällig und diskret

Die kieferorthopädische Behandlung mit Hilfe der „unsichtbaren Spange“ wird mit der sogenannten Lingualtechnik durchgeführt. Diese Behandlung ist mit einem größeren technischen Aufwand verbunden: hierbei wird die festsitzende Apparatur, welche die Zähne bewegt, nicht wie üblich von außen, sondern von innen auf den Zähnen befestigt. Durch eine Behandlung mit der Lingualtechnik wird eine ästhetische Beeinträchtigung für den Patienten vermieden.

Invisalign – schonende Zahnkorrektur mit durchsichtigen Schienen

Eine weitere ästhetisch sehr ansprechende Lösung in unserer kieferorthopädischen Praxis in München ist die Invisalign-Methode, die Behandlung mit dünnen Schienen, sogenannten Alignern. Die transparenten Schienen werden bei der amerikanischen Firma Invisalign individuell für den Kiefer des Patienten angefertigt. Dazu scannt Ihr Kieferorthopäde Ober- und Unterkiefer, erfasst den Biss und schickt die Datensätze zu Invisalign. Mittels virtuellem 3D-Behandlungsplan kann der Kieferorthopäde Bewegungen und Positionen der Zähne im Voraus planen und sichtbar machen.

Wir übergeben dem Patienten zu Beginn der Behandlung eine Reihe von Schienen, die für die einzelnen Behandlungsschritte angefertigt wurden. Nach ca. 6 -8 Wochen wird eine Schiene mit der nächsten ausgetauscht. Der Patient trägt die Aligner Tag und Nacht 22 Stunden; nur zum Essen und Trinken dürfen sie aus dem Mund genommen werden. Mit der Invisalign-Methode bringen wir die Zähne Schritt für Schritt näher in die therapeutisch angestrebte Endposition. Bis zu 5 Jahren nach Behandlungsabschluss garantiert die Firma Invisalign kostenlos eine Korrektur des Behandlungsergebnisses.

In einem persönlichen Gespräch bei uns in der Praxis in München beantwortet Ihr Kieferorthopäde gerne all Ihre Fragen.

In einem persönlichen Gespräch beantworten wir gerne all Ihre Fragen.