top of page

Professionelle Zahnreinigung beim Kinderzahnarzt in der Nähe

Wie das tägliche Zähneputzen, gehört auch schon bei Milchzähnen die regelmäßige professionelle Zahnreinigung beim Kinderzahnarzt zur optimalen Zahnpflege dazu. Professionell heißt diese Zahnreinigung, weil sie nur von speziell ausgebildeten Prophylaxe- Assistentinnen und mit besonderen Reinigungsbürsten und -pasten durchgeführt wird. 

0G5A1594.jpg

Die professionelle Zahnreinigung entfernt sämtliche Zahnbeläge!

Warum ist die professionelle Zahnreinigung bei Kindern wichtig?

Auch wenn die Zähne zuhause regelmäßig und sorgfältig geputzt werden, können sich Bakterienbeläge bilden, die sich mit der Zahnbürste nicht mehr entfernen lassen. Sie setzen sich an Zahnbereichen fest, die schwer zu erreichen sind, etwa am so genannten Zahnhals, d.h. an der Stelle, wo sich Zahn und Zahnfleisch verbinden oder unterhalb des Zahnfleischsaumes. 

Durch Mineraleinlagerungen aus dem Speichel werden diese Beläge hart, ähnlich wie Zahnstein. Wenn man mit der Zunge über die Zähne fährt, fühlen sie sich rau an. An diese rauen Oberflächenbeläge heften sich nun wieder neue Bakterien an – das Kariesrisiko steigt.

Damit die Zähne gesund bleiben, entfernen wir bei der professionellen Zahnreinigung Zahnbeläge mit kindgerechten Polierbürstchen sowie mit Zahnpasten, die nach Erdbeere, Minze oder Melone schmecken – und polieren die Zähnchen wieder strahlend weiß.

Um das Kariesrisiko Ihres Kindes möglichst gering zu halten, ist eine professionelle Zahnreinigung in der Regel zwei Mal im Jahr ausreichend. Wie oft Ihr Kind eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nehmen sollte, ist abhängig vom individuellen Kariesrisiko. Kindern mit erhöhtem Kariesrisiko, zum Beispiel bei Patienten mit fester Zahnspange, empfehlen wir die professionelle Zahnreinigung vier Mal jährlich. Darüber informieren wir Sie als Eltern selbstverständlich in unserer Kinderzahnarztpraxis.

Wie oft professionelle Zahnreinigung?

Was beeinflusst die Kariesanfälligkeit Ihres Kindes?

In unserer Kinderzahnarztpraxis haben wir die Möglichkeit, die individuelle Kariesanfälligkeit Ihres Kindes festzustellen.

Diese ist unter anderem abhängig von

  • der Qualität des Zahnschmelzes (Mineralisation)

  • der anatomischen Form der Zähne

  • der Stellung bzw. Fehlstellung der Zähne

  • der Menge, Zusammensetzung und Konsistenz des Speichels.

bottom of page